Diemedienwg’s Weblog


Eigentlich hab ich’s schon geschafft by theincrediblehagen
Juli 13, 2009, 2:37 am
Filed under: Bachelorierung | Schlagwörter: , , , , , , , ,
ba_wand

BA-Wand

so siehts nämlich aus!
Seit heute ist die Einstiegsphase weitestgehend abgeschlossen und meine BA ist fertig an die Wand genagelt.
Also zumindest theoretisch ist sie schon fertig: strukturiert, kapitelt, geplant. Nun gibt es also kein Entrinnen mehr.
Krass wie doll man sich auch gleich zu Beginn mit der Zeit vertut. Am Inhaltsverzeichnis hab ich erst einmal 1,5 Tage gesessen, weil mir aufgefallen ist das ich zwar das Thema hatte, aber keinen genauen Plan von was genau ich jetzt schreiben werde.
Zurzeit ist es auch nach wie vor noch ein kleines Problem, dass mir das Gefühl für die Arbeit etwas fehlt, das ganze Thema ist noch ein riesiger Berg vieler kleiner Berge und ich habe die Befürchtung gleichzeitig zu viel und zu wenig zu schreiben…

Warum gehts eigentlich?

Das Thema steht eigentlich schon ne ganze Weile fest und wie sollte es anders sein dreht es sich um Marketing. Da es aktuell ja nur eine Art Marketing gibt schreibe ich über Online-Marketing, zumindest im Groben. Aber eigentlich ist das gelogen. Denn es geht um mehr und weniger.
Betitelt habe ich die Arbeit mit „Kommunikationskonzepte für konvergente Medienprojekte.“ Das muss ja auch erstmal nach toll klingen, der Rest ist zweitrangig. Auf jeden Fall fällt hier nun schon auf, das es um mehr als Online-Marketing, aber weniger als Marketing geht.

Oke, ich bin selber verwirrt. N ein, nicht. Kommunikation und das ganze drum herum muss als wesentlichster Bestandteil des Marketings angesehen werden. Häufig spricht man deshalb auch von Marketing-Kommunikationskonzepten, was aber irgendwie ein Doppel-Moppel ist. Ziel der Arbeit wird es sein eine Art Leitfaden zu erstellen wie man konvergente Medienprojekte denn kommunizieren muss, vor allem welche Unterschiede, Anpassungen und Berücksichtigungen es gibt, damit das Ganze nicht in die Hose geht. Das Ganze bereit ich übrigens exemplarisch am Beispiel der Hochschul-Forschungs-Projektes „gamecast“ auf. Daher auch der Untertitel „Die Erarbeitung eines Kommunikationskonzeptes unter besonderer Berücksichtigung der Konvergenz von PC Spiel und TV Serie auf Grundlage des Projektes „gamecast.“

Ach ja PC Spiel und TV Show werden da wohl verknüpft werden sollen. Dazu schreibe ich sicher später noch mal mehr…😉

Und weiter.

Zeitlich ist das Ganze wie schon gestern erwähnt unmöglich, aktuell sieht der Plan so aus:

  1. bis 12.07.2009 – Struktur, Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Einleitung
  2. bis 14.07.2009 – ein Kapitel ( so zum warm-schreiben)
  3. bis 31.07.2009 –  Skript in erster Form
  4. bis 14.08.2009 – Skript in zweiter Form zum Lektorat
  5. 28.08.2009 – Abgabe

Kann Wird sein, dass sich das bissl verschiebt….höhöhö…Damit mich keiner für ganz bekloppt hält, der Zeitplan wurde schon Freitag erstellt.^^

Inhaltlich wird sich das Ganze im Groben wie folgt gestalten (mal ganz grob raus posaunt):

Abbildungsverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Bibliografische Beschreibung
Referat

  1. Einleitung
  2. Medienkonvergenz – Medien im Wandel
  3. Kommunikation – wichtiger Bestandteil des Marketings
  4. gamecast – wie ein neues Medium entsteht
  5. Schlussbetrachtungen
  6. Literaturverzeichnis
  7. Anhang

Detaillierter will ich das erstmal nicht darlegen, nicht das am Ende jemand schneller war.

Außerdem

…überlege ich mir grad wie und welche und in wie weit ich mir Bücher als Quellen anschauen soltle, muss und werde. Das werde ich morgen mal recherchieren. Nachdem ich meiner persönlichen Bacheloraufsichtsperson mal mein aktuelles Zeug geschickt habe und mich an die Einleitung gemacht habe.

Und ich überlege mir mal wieder ernsthaft mich nicht zu rasieren, eine Art Bachelorbart wachsen zu lassen. Für Kritik und Anregungen möchte bitte der Kommentar erhoben werden. Ich muss mir das mal überlegen, mich nervtes jetzt nach ner Woche schon wieder wie plöde! Außerdem weiß jeder der mich kennt, das mein Bartwuchs einfach nur lächerlich ist.

So, nun aber genug gemüllt, ich bin offiziell ja schon 1,5 Stunden überfällig. Jaja, den offizielle Arbeitszeit ist von 09oo bis 19oo täglich, zumindest so nach Gleitzeit-Verständnis. Und um 0100 ins Bett. Ich bin zu inkonsequent.

hGen


5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Mir gefällt die Sonne neben der Einleitung. Das hat sowas positives😛
Clemon

Kommentar von cloemi

Aufi! Na das wird doch was … und ja ein Bachelorbart muss sein!

Kommentar von Papa Bär

@Clemon: Ja so dachte ich mir das.^^
@Papa Bär: 1:0 für Bart.

Kommentar von theincrediblehagen

Schon was Tolles dieses Geisteswissenschaften😉

Kommentar von Z

Naja abgerechnet wird hinterher😛

Kommentar von theincrediblehagen




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: