Diemedienwg’s Weblog


Neues vom Schlonk. Bitte helft uns! by theincrediblehagen
Juni 10, 2008, 2:00 am
Filed under: Schlonkomania

Ja, lange wars ruhig um unseren vierten Mitbewohner. Doch in letzter Zeit häuften sich wieder Ereignisse, die über 1700km bis nach Südosteuropa drangen und zweifelsohne bewiesen: Der Schlonk ist immer noch da und treibt hier und da sein Unwesen.

Als ich vor mittlerweile 4 Monaten die MedienWG verließ war ich sehr wenig in Sorge um das Wohlergehen des Schlonks. Hatte er sich bis dahin doch stets als sehr widerstandsfähges Wesen bewiesen. Resistent gegen Alles und Jeden. Wasser, Kälte, alkoholfreie Getränke, Sauberkeit, Schmutz, vegane Ernährung, Knight Rider, … All das was unser WG-Leben ausmachte, hat ihn stets zu neuen Höchstleistungen motiviert. Diese sorgten immer wieder für das ein oder andere Abenteuer und eine Menge Schmutz.

Als ich in Bulgarien ankam und meine neue Bleibe bezog, hatte ich ja zuerst die Befürchtung, er sei mir heimlich gefolgt und hätte mein Zimmer schon mal vor mir aufgesucht. Zumindest hatte ich dieses Gefühl, als ich den ersten Blick in mein Bad warf: Schlonk-typische Staubansammlungen in den Ecken und ein zerbrochenes Glas. Bald stellte sich aber heraus, dass es die etwas nachlässige Raumpflegerin gewesen sein muss…

Schlonk verschwunden und wieder aufgetaucht

Trotdem blieb es auch in Mittweida lange Zeit auffällig ruhig was Schlonkaktivitäten angeht. Sören führt ja unter anderem in der eigens gegründeten „Schlonk-StuhliVZ-Gruppe“ auch penibel genau Tagebuch zu den Schlonkvorfällen. Jedem der einen kurzen Blick darauf wirft wird auffallen, dass sich seit Ende April wieder vermehrt Vorfälle häufen, die eindeutig auf den Schlonk zurück zu führen sind.

Ich vermute es war alleine deshalb so lange ruhig, weil der Schlonk zuvor winterschläferte. Und zwar in meinem verschlossenen Zimmer, dessen Schlüssel ich vor Abreise abgeben hatte. Geöffnet hat es Clemens auf mein Geheis hin Mitte April um nach wichtigen Unterlagen aus Papier für mich zu fanhden. Bei dieser Gelegenheit, anders kann ich mir das wirklich nicht vorstellen, muss er seine Chance genutz haben und führte seitdem wieder ein schelmenhaftes Rabaukenleben. Hinter der Couch in der Küche, im Bad und natürlich in Sörens Zimmer Rumpelkammer.

Ereignisse nach der Zimmeröffnung:

  • 22. April – Schlonk macht DVD Player kaputt
  • 26. April – Schlonk fährt allein zum Bäcker und bestellt 3 Bleche Kapuziner mit Glasur
  • 05. Mai – Schlonk leitet Ameisen in die WG
  • 24. Mai – Schlonk verstopft wieder den Abfluss

Wanted – Schlonk entlaufen!

Nun lieben wir unseren Zeitgenossen trotz alledem ja wirklich sehr! Aber nach den letzten Ereignissen muss Sören wohl ein Bisschen zu doll mit leeren Bierflaschen und garstigem Wortwerkzeug nach ihm geworfen haben. Denn wie er mir heute (endlich) gestand: Seit vergangenem Freitag ist der Schlonk flüchtig. D.h. defintiv nicht mehr in der MedienWG:

  • Clemens bestätigt: WG blitzeblank
  • außerdem fehlen 1,5 Kästen Bier und eine halbe Salami
  • Clemens Sessel ist auch verschwunden
  • und eine *****-DVD aus der Küche

Als mir dann heute auch folgende Nachricht vom Samstag unter einem älteren Blogbeitrag zugeführt wurde, war mir alles klar:

Ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll, jungs, holt den schlonk bitte bei uns ab, wir mögen den nicht!
Laufend versteckt der unsere Sachen (Autoschlüssel…), macht alles dreckig…der ist einfach nur böse.
Aber danke das ihr den auf dem markt ausgestzt habt!

Kommentar von Tina Juni 7, 2008 @ 12:52 |Bearbeiten

Ich persönlich bin zutiefst enttäuscht und entsetzt über solch harte Worte und Anschuldigungen! Da Clemens die WG bald verlässt und Sörens zukünftige Wohnstätte ungeklärt ist, darf es unter Umständen passieren, das ich alleine mit zwei wildfremden Menschen meine geliebte MedienWG teilen muss. Alleine die Vorstellung, auch den Schlonk verloren zu haben, macht mich krank und depressiv. Er ist doch auch so hilflos alleine!

Bitte bringt unseren Schlonk zurück!

Ich habe deshalb dieses Programm aufgestellt und fordere alle darin aufgeführten Personen auf, diese Angelegenheit schnellstmöglich zu bereinigen und den Schlonk seiner ehemaligen Wirkungsstätte wieder zuzuführen!

  • TINA muss sich entschldigen!
  • Der Schlonk war ganz sicher nur deshalb so böse, weil ihr ihn schlecht behandelt habt!
  • Sonst hätte er auch nie Autoschlüssel versteckt, sodern wär einfach nur eine Runde damit gefahren!
  • Und das er alles dreckig macht, dass darf man ihm nicht anlasten, da kann er einfach nichts dafür. Wir Clemens und Ich sind damit jedenfalls immer fertig geworden!
  • Niemand aus unserer WG würde es jedoch übers Herz bringen unseren Schlonki einfach auszussetzen!
  • Er ist weggelaufen, weil er traurig war und hat nur einen schöneren Ort gesucht!
  • Er ist verzweifelt und in einer sehr schweren Phase seines Lebens!
  • Und er vermisst mich!
  • Ich fühle das!
  • SÖREN muss ihn wieder in die WG holen und sich auch entschildigen!
  • CLEMENS muss mein Zimmer wieder aufschließen und ihm dort ein kleines Bett einrichten!
  • Es muss ALLES getan werden, damit sich der Schlonk wieder wohl fühlt bei uns.
  • Wir haben eine große soziale und unesco-relevante kulturelle Verantwortung für ihn!
  • Ihr ALLE müsst Sören beim suchen helfen, bitte!
  • Ich bin sicher, er hat die bösen 07er-Mädels bereits wieder verlassen…

Hier noch eine kurze Beschreibung, um allen Unkundigen, die noch keinen Schlonkkontakt hatten die Suche zu erleichtern:

  • Phantomkuchenbild
  • er ist ungefähr so groß
  • hat ein bisschen viele Haare überall
  • eigentlich 2 Beine und 2 Arme (da sind wir aber unsicher, andere meinen, es sind 4 Beine…)
  • niedliche, schwarze kleine Kulleraugen
  • ist sehr scheu!
  • ganz schnell flitzen
  • mag es gern warm und mollig
  • ist gern sauerkrautkeckse und salami
  • trinkt eigentlich immer Bier oder Kirschsaft mit rotem Pfefferextrakt
  • macht manchmal katzenähnliche, Hundegebell-Klopfgeräusche, so ähnlich, wie die Schwäne in lauen Sommernächten quaken
  • ist polyglot und verkleidet sich gern (Achtung! gute Tarn- und Täschungsfähigkeiten!)

Die MedienWg nimmt sachdienliche Hinweise, neue Phantomkuchenzeichnungen oder am liebsten den Schlonk persönlich gern und jeder Zeit unter der altbewährten Adresse entgegen!

Danke!

TiH & auch die ganze MedienWg


5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Masterpiece!

Kommentar von Z

1. Niemand muss sich entschuldigen
2. Der Schlonk braucht dich nicht, HAGEN…nein er
vermisst dich auch nicht…und soll ich dir
sagen warum: Der schlonk hat kein gewissen.

3. Er ist total geritzt, jetzt vertreibt er schon
Merchandise-Artikel. FRänze ist schon darauf
reingefallen!
4. Das schlimmste: Ich glaube er hat Freunde,
Gleichgesinnte, irgendwas stimmt mit dem nicht!
5. Lasst euch nie von dem um den Finger
wickeln…kleines Bsp. dazu: In Australien gibt
es Kängurus, alle finden sie süss…und die tun
doch niemanden etwas, ABER: in manchen teilen
werden sie zu einer Plage!
Das heißt für uns: Wir dürfen den Schlonk nicht
in seinen Missetaten unterstützen!
Entweder wir fangen an den zu erziehen oder ich
setz den im Wald aus…kein Problem!

Notitzen zum Schlonkalltag
Donnerstag, 5.6.08, 13 Uhr: Nadjas Bikini-Oberteil wurde geraubt, nur Oberteil da der schlonk kein unterteil braucht.
Das schlimmste: er hat damit vor seinen schlonk-freunden angegeben!
11.6.08 lag das bikini-oberteil ausgebattelt und verfärbt wieder im zimmer

schlonk verschafft sich und seinen freunden neue identitäten, indem er ausweise klaut und diese niemals wieder zurück bringt!

Außerdem öffnet er immer wieder das nutella glas und legt uns löffel daneben!

Er räumt einfach alle Konten leer…ich frag mich was der mit dem geld macht.

Kommentar von Tina

Liebe Tina,

deinen Ausführungen entsprechend muss ich annehmen, dass es sich da um eine Verwechslung handelt.
Der Schlonk ist definitiv ein kleiner Schelm, öfters auch ein Tunichtgut und mag aufgrund seines exzessiven Lebensstils sicher ab und zu übermütig werden.
Aber er ist ganz sicher kein böswilliges, gewissenloses Wesen!!!
Deshalb gehe ich davon aus, dass es bereits professionelle Schlonk-Trittbrettfahrer gibt.
Wenn es ganz schlimm kommt, wurdet ihr vielleicht schon mit billigen Plagiaten aus Fernost überschwemmt. Denn Freunde hatte unser Schlonk bisher nur unter den Menschenkindern!

Zur Reinerhaltung der Rasse des Schlonks und dem Schutz seiner Einzigartigkeit rufe ich deshalb zur Gründung der U(nited) S(chlonk) F(ederation) auf!
Mehr dazu hier

Kommentar von theincrediblehagen

[…] So hat uns Tina mittlerweile über folgende neuen Vorfälle in Kenntnis gesetzt: […]

Pingback von USF - Schützt den Schlonk! « Diemedienwg’s Weblog

[…] 2:59 Uhr nachmittags Gespeichert unter: Bloging Bulgaria Nachdem sich hier in letzter Zeit ja irgendwie alles um den Schlonk und größere “Schweigephasen” trete, möchte ich mich mal wieder aus […]

Pingback von 14 days remaining « Diemedienwg’s Weblog




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: