Diemedienwg’s Weblog


Bloging Bulgaria #08 – Trip to Shipka/Nationalfeiertag by theincrediblehagen
März 3, 2008, 7:09 pm
Filed under: Bloging Bulgaria, MedienWG Warentest

Eigentlich hatte ich heute frei. Aber ich war heute lieber mal national😛 Klingt komisch-ist es auch. Aber die Bulgaren begingen heute ihren Nationalfeiertag und erinnerten an die Befreiung Bulgariens vom osmanischen Joch. Hintergrund ist der Russisch-Türkische Krieg 1877/78, der mit dem Frieden von San Stefano am 03.03.1878 beendet wurde. In Shipka traffen beide Heere mehrmals in blutigen Schlachten aufeinandner. Im bulgarischen Nationalbewusstsein ist die Schlacht um den Schipkapass tief verankert, da sie darin den entscheidenden Kampf für die Befreiung Bulgariens von den Osmanen sehen. So viel zur Geschichte, den Rest findet ihr bei einschlägigen Online-Enzyklopädien.

Nun wissen die meisten ja sicher, dass mich derartige nationale Feierlichkeiten nicht sonderlich anheben und ich sowas ja eher ablehne. Gut in Bulgarien feiern die Menschen ja wenigstens noch ihre Befreiung und erste Unabhängigkeit. Und was feiern wir in Deutschland an unserem nationalen Feiertag!? Toll ne Wiedervereinigung, die nur zu Stande kam, weil man Deutschland geteilt hat. Zu recht, wie wir wissen.

Nun gut, ich bin ja hier Gast und interessiere mich auch für Geschichte und Kultur dieses Landes, so stand es außer Frage, dass ich mir das Treiben heute mal gebe und mit vielen Bulgaren ihren heiligen Wallfahrtort Shipka aufsuche. Eingeladen dazu hat mich meine Bulgarisch-Lehrerin und Anna, meine russische Mitschülerin quasi.
Also nix mit ausschlafen zum Feiertag: 8.45Uhr sollte der Bus fahren. shipka nationalfeiertag3Ich hab erstmal verpennt, weil wieder bis die Nacht Belege geschrieben und stehe erst 8.25Uhr auf. Dann gehe ich mit Anna zum Rathaus der Stadt. Davor schon ne Menge Busse und Menschen, die in diese drängen. Viele bulgarische Fahnen und Fähnchen, vorm Rathaus eine Blaskapelle. Der Bürgermeister der Stadt wird im dicken Audi vorgefahren und sie beginnen ein paar Lieder zu spielen-Blasmusik halt. Irgendwas traditionelles. Vorher geht eine bunt-gemischte Gruppe (aller Altersklassen) fahnendschwenkend zum Eingang des Rathauses und bildet ne Art Block.

Bereits hier wird mir das erste mal mulmig. Auch Anna bestätigt mir , dass es sie sehr an ihre Hemat Russland erinnert. Mich erinnerts an 1933 und die Sowjetzeit. Kommunismus… Also ich hab ja keine Ahnung, wie man so bei uns am 3.Oktober feiert, weil ich da ja nie teilnehme, aber naja ich glaub wir machen das auch so. Ich hasse es! Same Shit every decade in every Country! Ich sehe die ersten Nazis. Naja sehen genauso aus wie bei uns. Hässlich. Bissl wie Leukämiekranke eben mit dicken Bomber-/Fliegerjacken und schweren schwarzen Stiefeln, weißgeschnürt. Aufnäher. Naja in Deutschland iss ja nu Thor Steinar und Co in…

Bei diesem Anblick wird mir aber sofort wieder klar, warum ich diese nationale Gedenkscheisse hasse und fühle mich unwohl und werde wütend zugleich.

Nach zwanzig Minuten iss der Bürgermeister auch wieder weg und die Kapelle packt ein. Wir steigen wie alle in den Bus und abgehts. Viele Leute in Tarnuniform sind unterwegs: Hab ich was verpasst? Ist wieder Krieg. Auch alte Männer in hässlichen Tarnuniformen. Ich denke es sind alte Nazis… Wir fahren mit dem Bus los Richtung Shipka. Also wieder den Pass hoch und rauf auf den Berg. Unterwegs überholt uns eine Motorradgang. Auch mit Fahnen. Bulgarische und die der „BMPO“ irgendne ne politische Partei, was konservativ-nationales. Ich fühl mich unwohl. Überall NAZIonale. Ein Mann mit einer Vielzahl roten Nelken steigt auch ein. Okay, also die Linken und Kommunisten sind auch dabei.

Auf dem Pass viel Gedränge, viele Busse, viele Autos, viele Menschen. Polizei regelt den Verkehr. Ich gehe mit Anna rauf zum Gipfel mit uns zahlreiche Andere,die meisten mit bulgarischen Fahnen, wenige russiche, ein paar vereinzelte Europafähnchen. Manche tragen Gestecke. Es ist sehr windig, wie man auch auf dem Video merken wird.

Vor den Denkmälern werden Fotos geschossen. Das wars. Keine Musik. Keine große Feier. Alle gehen auf den Berg, schwenken Fahnen, machen Fotos und gehen wieder (nach Hause?). Naja, hab schon bessere Feierlichkeiten erlebt.

Am Fuße des Hügels ein paar Imbussbuden, wenige Sitzmöglichkeiten. Ein Pastor überzeugt mit kirchlichen „Rap-Künsten.“ Wieder Fahnen. Eigenartig übrigens, die Bulgaren: Die kleinen Fähnchen sind gleich groß, aber kosten unterschiedlich viel. Okay. Komisch nur: russiches Fähnchen: 1Lev; bulgarisches: 1,5Lev; Europafähnchen: 2Lev. Das versteht kein Mensch…

Wir trinken Bier. Anna versicht mir „Dont worry. Its not a Crime in this Country to trink beer on noon.“ Ja gut, ich pass mich an.😉 Wir stehan am Busplatz und reden. Während der Pfarrer seine Ansprache beendet, werden es immer mehr Nazis. Also Skinheads, aber die sind in Bulgarien alle rechts, nciht wie bei uns. Und doof sind sie. Gut sind sie überall, aber hier tragen sie nicht nur „Blood&Honour“-T-Shirts, sondern auch Bomberjacken mit Bundeswehraufnäher!!! Ich dachte ich spinne. Auch welche mit „deutsch-farbenen“ Hosenträgern. Noch sie dummes Gesindel gesehn. Es sind vielleicht hundert aufem Haufen, insegesamt sicher 10-15% Prozent der Pilger. Im Vergleich zu Ländern wie Russland, Polen oder auch unserem sind sie aber weniger aggressiv. Das sie Menschen zu Tode prügeln, kommt in Bulgarien nciht so häufig vor, erzählt Anna. Ich bin nur bedingt beruhigt. Sie singen „Bulgarien den Bulgaren.“ Ich fühl kein Unwohlsein mehr, sondern nur noch Hass. Der Text kommt mir bekannt vo…fast zumindest. Als ich sie fotobeweistechnischablichten wollte holen wir grad ein neues Bier und sie ziehen geschlossen gen Gipfel. Naja, eh scheiss Motiv.

Fazit: Ich weiss, warum ich nationale Feierlichkeiten hasse. Nix besonderes hat dieser Tag in meinen Augen, nix kulturelles, nix besonderes traditionelles. Es gibt bessere Traditionen! Das es mit dem faschistoiden Gesindel überall das Gleiche ist macht mich auch nicht glücklicher. Egal in welchem Land ich bin. HATE FACISM!

Hier noch was erfreuliches: Fotos vom Tag, super Sonnenschein, nur bissl windig😉
Und ein Video vom Aufstieg und dem Denkmal und der Art, wie man das Gedenken zelebriert. Macht euch selbst ein Bild und kommentiert wenn ihr wollt.


Den Wind hab ich absichtlich drauf gelassen😛 Das Lied ist in Bulgarien sehr beliebt, heisst „Nov Den“ und wird hier vom Bulgarians Woman Choire gesungen. Es geht um Krieg, wenns interessiert^^ Und naja die Quali iss eben Youtube-Homevideo-Style…

TiH


7 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Du bist ein bulgarischer Faschist! Gibs zu!

Hat ein bisschen was von Braveheart.

Kommentar von Zörn

[…] bester Freund, der nun den bulgarischen Nationalismus feiert. Keine Kommentare bis jetzt Einen Kommentar hinterlassen […]

Pingback von Ein kurzer Ruf…. « Diemedienwg’s Weblog

ALtar ich bin BRAVEHEART!

Kommentar von theincrediblehagen

he wieso hastn unsere deutschlandflagge nich auf denn berg gennommen?

Kommentar von the pel

ja leider ist mir das erst aufegfallen und bewusst geworden, als ich schon da war.

das wär aber sicher lustig geworden…
dann hätte ich dann zu den nazis gesungen:

„wir sind wieder einmarschiert…“
wär lustig geworden, nur für wen iss die frage…

Kommentar von theincrediblehagen

Also nur zum vergleich: Am 3. 10. 2007 bin ich nach berlin gepilgert. Da solltes irgendein Konzert umsonst geben. Da wir vorher schon das ein- oder andere Bierchen gezuzelt hatten, musste ich vorm reichstag dringend in die büsche. war aber alles voller menschen und pozilei. konnte mich schließlich im tiergarten erleichtern. zur veranstaltung kamen wir nicht mehr rein. also haben wir unter den linden den maya-kriegern beim playbackflöten zugeguckt. am zaun der u.s.botschaft haben wir uns über außenpolitik unterhalten. dann hatt uns die pollizei weggescheucht (man gewöhnt sich erschreckend schnell an deren permanente anwesenheit!). Dann haben wir nochmehr bier getrunken. sehr schöner einheitstag!

Kommentar von Ralf

hmm…klingt genauso sinnlos und langweilig wir der quatsch hier

Kommentar von theincrediblehagen




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: