Diemedienwg’s Weblog


Bloging Berlin by soescha
Februar 28, 2008, 4:40 pm
Filed under: Globetrotting

Ohne große Worte. Berlin. 1 Woche. Gleich eine halbe Stunde in Berlin, sitzt mein Kollege und Menschenfreund Marcus halbnaggisch auf einer Couch in Berlin-Friedrichshain und lässt einen Gipsabdruck von seinem Nippel machen, um diesen anschließend durch einen Latexguß als dritten Nippel auf seinen Po schminken zu lassen. Anschließend Bier holen und Jennifer von „Jennifer Rostock“ beim Gassi gehen zu sehen. Achtung Traumfraualarm.

Heute war ich in der Maskenbildnerschule „Hasso von Hugo“ und hab mich schminken lassen. Hier das Resultat:

maske

SkuZZI!

Sören



Bloging Bulgaria #06 – bulgarische Gastfreundlichkeit by theincrediblehagen
Februar 27, 2008, 3:57 pm
Filed under: Bloging Bulgaria

zagorka vorher-nachherIch hatte es ja hier und immer mal anklingen lassen: Die Bulgaren sind sehr warmherzige und nette Menschen und sehr gesellig. Vor allem lassen sie sich aber auch auf neues ein und intressieren sich viel mehr für ihre Mitmenschen. So verbringen sie zum Beispiel wesentlich mehr Zeit mit ihren Freunden im Reallife!

Der gestrige Abend war dafür wieder ein sehr gutes Exempel: Weiterlesen



Bloging Bulgaria #05 – bulgarisches Essen-Teil 1 by theincrediblehagen
Februar 26, 2008, 4:25 pm
Filed under: Bloging Bulgaria

Heute gabs endlich mal wieder -wegen der fehlenden Küche in meiner Bude- Fleisch zum Mittag und den Anlass möchte ich nutzen, euch mal etwas zum bulgarischen Essen zu berichten. Ich denke das werde ich aber noch fortsetzen, entsprechend den gemachten Erfahrungen, da sich das unmöglich jetzt und hier und in einem Post packen lässt.

Allgemein lässt sich folgendes sagen über bulgarisches Essen sagen:

  • es ist sehr vielfältig!!! (nicht zu vergleichen mit der Deutschen Küche, die zu 80% aus Kartoffeln besteht)
  • es gibt oft Brot, in alle Variationen, Farben und Sorten und zwar zu ALLEM. IMMER! Zu Salat wie zu Fleisch, zu Suppe, ja sogar zu Brot essen die Bulgaren mit Brot^^
  • der Speiseplan kennt eine Vielzahl von Eintöpfen, meist mit einer Art Reis angedickt und häufigstes Gemüse ist Kohl
  • insgesamt sehr fettiges Essen, liegt sicher auch an der Tradition und dem ärmlichen Leben. Deshalb auch das Brot
  • „klassische Gerichte“ Weiterlesen


Bloging Bulgaria #04 – bulgarische Auto-Alarmanlagen by theincrediblehagen
Februar 26, 2008, 10:00 am
Filed under: (Halb-)Weisheiten, Bloging Bulgaria

Ein Phänomen, was mir bereits beim ersten Bulgarienbesuch nach wenigen Tagen aufgefallen ist: Alarmanlagen bulgarischer Automobile. Nun könnte man denken, gut für Bulgaren ist so ein Auto ein echtes Vermögen, nicht zu vergleichen mit dem Wert, welches es bei uns genießt: ein Statussymbol von vielen, aber lange kein Luxusobjekt.

Nun muss zu erst gesagt werden, dass die bulgarische Bevölkerung eher arm (vllt. 70%) oder reich (vllt. 10%) ist. Dazwischen bleibt also beiweitem weniger, als in westlichen Industrienationen wie der unsrigen. Wer es sich als Bulgare also leisten kann, der fährt soweiso ein neues Auto. Überwiegend die bulligen Geländewagen der Marken Porsche, Audi, BMW, Chrysler, Land Rover oder eben die japanischen Ausführungen für den nicht ganz so dicken Geldbeutel. Angesichts der teils furchtbaren Straßen ist diese Wahl verständlich…

Diese Wagen haben ja aber eh den neusten Schnick-Schnack, also ist auch die Alarmanlage standard. Wer arm ist, hat meistens kein Auto oder ein Lada, was ich als ehemaliger Trabantfahrer wohlgemerkt, aber nicht als vollwertiges Auto ansehe. Zumindest was die Kleinstausführungen angeht. Aber alles dazwischen Weiterlesen



Lesen – ähm das mit den Buchstaben, oder? by theincrediblehagen
Februar 25, 2008, 4:48 pm
Filed under: Intellektuelles

J aklar kann ich lesen! Mach ich auch! Täglich! Online!…aber Bücher – puuh, sehr selten,wenn dan zu Weihnachten, oder selten was fürs Studium. Da mir der Stock, geworfen von Denuses Peikiri, aber grad im Weg liegt und ich den ganz nett find, hier mein Beitrag zu folgenden Anforderungen:

  1. Nimm das erste Buch in deiner Nähe, das mindestens 123 Seiten hat.
  2. Öffne das Buch auf Seite 123.
  3. Finde den 5. Satz.
  4. Poste die nächsten 3 Sätze.
  5. Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Ehm ja,um ehrlich zu sein, das allernächste Buch liegt grad vor mir und ist mein Deutsch-Bulgarisches-FremdwörterbuchWeiterlesen



meine hundertdreiundzwanzig by cloemi
Februar 25, 2008, 4:28 pm
Filed under: (Halb-)Weisheiten, Intellektuelles

Wir haben es abbekommen. Mitten in die Fresse. Von ihr kam es und wir fangen es natürlich auch noch wie ein treudoofer Bernhardiner mit Schnapsfass. (Hm, so einen hab ich heut in der Sonne faulenzen sehen, aber ohne das Umgehänge…egal) Viva la Stöckchen 😎

Erstaunlicherweise befindet sich sogar gleich zweimal gebundener Lesestoff in meiner unmittelbaren Nähe, welcher die geforderte Blattzahl spielend erfüllt. Nun denn , auf gehts:

„Doch es gibt einen bedeutenden Unterschied: Wegen der verschiedenen Art, wie wir sie rezipieren, müssen der Ton kontinuierlich, die Bilder jedoch einzeln aufgezeichnet werden. Zur Nachbildwirkung gibt es beim Ton keine Entsprechung, deshalb existiert auch nicht so etwas wie <<Stand-Ton>>, der den Standbildern entspräche. Der Ton braucht die Dimension der Zeit.“

James Monaco und sein „Film Verstehen“ waren die Quelle dieser netten Zeilen. Mit dem Buch wollte ich eigentlich auch schon längst mal durch sein. Naja, im nächsten Semester wird das bestimmt.^^

Clemens



Bloging Bulgaria #03 – Bulgarisch für Deutsche Greenhorns by theincrediblehagen
Februar 25, 2008, 11:22 am
Filed under: Bloging Bulgaria

So grad vom ersten Bulgarischkurs heim. Drei Stunden Hardcore-Einführung. Aber fetzt. Der Kurs besteht aus vier Leuten: Anna aus Russland-sehr nett und hilfsbereit, Achmed aus der Türkei, kuuhler Türke eben und noch ein zweiter Türke, der heute aber irgendwie keine Lust zu haben schien.

Das Unterrichtszimmer: Weiterlesen



Bloging Bulgaria #02 – WH-Internet by theincrediblehagen
Februar 24, 2008, 1:55 pm
Filed under: Bloging Bulgaria

Seit Freitag Abend häng ich ja endlich wieder an der Dose. Geschwindigkeitstechnisch nicht überragend, aber immerhin wieder 24/7 Internet. Ich lebe also wieder. Lustig allerdings, wie das quasi „eingerichtet“ wurde. Hier im Wohnheim gibts Internet nämlich nur optinonal. Und das ist wörtlcih zu sehen. Also man bezahlt es zusätzlich zur Miete und Nebenkosten an eine private Internetfirma. Diese legt einem dann auch den Anschluss ins Zimmer. Das ganze funktioniert alles etwas anders als bei uns: Weiterlesen



Bloging Bulgaria #01 – Party bei Studenten by theincrediblehagen
Februar 23, 2008, 6:57 pm
Filed under: Bloging Bulgaria, Paddy und Feterei

Ich wohne ja hier im Studentenwohnheim, was heisst mit vielen Studenten zusammen. Und die sind wohl überall auf der Welt gleich: Sie studieren wenn nötig und feiern die restliche Zeit. Gestern Abend haben mich Marin und Yusuf, mein anderer Tutor, abgeholt und zu einer typisch bulgarischen Freitag Abend Studentenparty abgeholt.

Das ganze fand in einem Raum statt, der kaum größer als mein Zimmer war, circa 2Meter länger vielleicht, den sich aber drei Leute teilten. Spätestens jetzt wusste ich, dass Marin wahrscheinlich recht hatte, als er zu mir sagte ich habe das wohl beste Zimmer im Wohnheim.

An den Wänden standen die Betten ein Kleiderschrank und ein Schreibtich mit einem alten PC und einem kleinen Fernseher. In der Mitte des Raumes stand ein Tisch mit vielen Gläsern und Tassen, sowie eine Schüssel mit Krautsalat, eine mit Erdnüssen und ein Teller mit Jogurt, so ne Art bulgarisches Tzaziki. Als wir kamen waren schon circa 8 Leute da. Im Laufe des Abends wurden dass dann aber immer mehr und mehr, sehr lustig. Das ganze funktioniert dann so, dass jeder etwas mitbringt: Getränke oder/und etwas zu Essen.

Getränke heisst in erster Linie selbstgebrannter Raki, Weiterlesen



Anschied by theincrediblehagen
Februar 23, 2008, 1:41 pm
Filed under: Bloging Bulgaria, Globetrotting, Kultur Pur

Ja hallo und herzlich willkommen zur quasi ersten Ausgabe von „Bloging Bulgaria

aussicht-fenster.jpg

Unter dieser Kategorie wirds innerhalb der nächsten 5 Monate immer wieder mal tolle Zeilen, atemberaubende Fotos und fantastische Vidschos aus dem Land der Rosen, schönen Frauen und Korruption geben.

Stets wird es dabei um die wirklichen Wahrheiten zu Land, Leute und Lifestyle gehen – logisch. Bereits während meines ersten Besuchs im letzten November sind mir zahlreiche Dinge von der Straße ins Auge gefallen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Den Bulgarien, dass lässt sich jetzt schon mal sagen, ist wirklich eine völlig andere Welt und weit mehr als Schwarzes Meer für billig Urlaub. Weiterlesen



Abschied by theincrediblehagen
Februar 22, 2008, 6:45 pm
Filed under: Bloging Bulgaria

Der eine oder andere hats ja vielleicht schon vernommen, ich weile seit einiger Zeit außerhalb der Landesgrenzen. Seit dem 12.Februar befinde ich mich, wohlbehalten und gut versorgt in Bulgarien. Da ich es in dem Stress der letzten Tage vor meiner Abreise es leider nicht mehr geschafft habe, mich zu verabscheuen, hol ich dass hier und jetzt einfach noch mal nach: TSCHÜSS IHR!

abschied.jpg

Nur von wenigen habe ich mich persönlich und herzlich verabschiedet, von den engsten eben, und überhaupt steh ich nicht auf so was. Ein paar Leuten bin ich an dieser Stelle allerdings dringend Erwähnung schuldig, da sie mir sogar Geschenke zum Abschied brachten. DANKE dafür, aber leider muss ich euch enttäuschen, ich habe vor wieder zu kommen, also so leicht wird’s dann doch nicht.

Also Danke vor allem an: Weiterlesen



Ich hab ihn besiegt. Den fiesen Mathe-Endgegner. by soescha
Februar 21, 2008, 11:11 am
Filed under: Probleme des Alltags, Schule & Studium

Jawoll! Für alle die es interessiert und denen, die gerade im Ausland sind und sich seit über 1 1/2 Wochen nicht gemeldet haben (!!)

Mal ne kurze Statistik:

Fach: Mathe

Prüfung: # 3

Erreichte Note: 3 (welch ein Wunder)

Lernzeit: 3 Semester

Verzweifelt geöffnete Biere: 129198

Zerissene Blätter während der Vorbereitung: 3438

Wutanfälle mit gerichtlichen Folgen: 2

Wutanfälle ohne gerichtliche Folgen: 213

Genervte Mitbewohner: 2

Erbaute Spielplätze: 3

Sinnlose Blogeinträge: 12

Danke an den Mathegott. Ich werde nie wieder lästern!

Amen.



Ich hab sie! by cloemi
Februar 13, 2008, 3:45 pm
Filed under: Globetrotting

UmweltzoneDie Lizenz zum quer durch Berlin fahren. Dank Ottomotor und dazugehörigem geregeltem Kat hat mein Untersatz die begehrte grüne Plakette erhalten. Dem Wochenende in der Hauptstadt steht also nix mehr im Weg.

Wahrscheinlich war dies aber leider auch die letzte Investition in dieses Vehikel. Nach dem Werkstattbesuch am vergangenen Montag ist es jetzt offiziell. Das Fahrwerk und besonders die Antriebswellen sind mittlerweile dermaßen im A****, dass meinem Franzosen immerhin noch eine Funktionstüchtigkeit von einem guten halben Jahr eingeräumt wurde. Reperatur? Fehlanzeige hinsichtlich Alter und Restwert!

Falls wirklich mal Pumpe sein sollte, bin ich ja zum Glück Mitglied in einem großen deutschen Automobilclub. (ja die mit den gelben Karren 😉 ) Bis dahin genieß ich noch das fröhliche Klopfen beim Kurvenahren.

Bonne Route!

Clemens 



Mal so am Rand… by soescha
Februar 7, 2008, 3:53 pm
Filed under: Probleme des Alltags

Wir sind jetzt Geschwister.

Sören



Was man von DSDS lernen kann by theincrediblehagen
Februar 6, 2008, 8:42 pm
Filed under: (Halb-)Weisheiten, Film & Fernsehen, Intellektuelles, MedienWG Warentest

Ich schäm mich ja wirklich dafür, dass ich mich am Elend, der Dummheit und dem Unvermögen Anderer dermaßen ergötze und wirklich „Deutschland sucht den Superstar“ geguckt hab. Aber heute bin ich echt froh, dass ich mir dieses Bildungsfernsehen mal gegeben habe, denn vor allem kleine Mädels konnten echt viel lernen:

  • Mädels, seid ihr „fett“? Dann müsst ihr erstmal abnehmen, sonst wird das nix mit dem Erfolg!
  • fett ist nicht unbedingt fett, aber selbst bissl Hüftgold ist zu viel!
  • Brille geht echt gar nicht! Also schnell gegen Kontaktlinsen tauschen!
  • singen ist das eine, aber man muss auch schreien können, als Superstar
  • Singen mit Text ablesen: ist echt scheiße! Geht gar nicht!
  • Singen in scheiß Klamotten – Geht auch gar nicht! Den Aussehen ist Alles!

Also ich hoffe alle jungen Mädels wissen jetzt wieder, wie der Hase läuft und kotzen sich noch mal ordentlich aus, bevor sie dann hoffentlich in der nächsten Staffel zu sehen sind…



02 – 05 – 08 by soescha
Februar 5, 2008, 4:19 pm
Filed under: Kultur Pur, Paddy und Feterei

Heute ist der wohl letzte gemeinsame Abend der MedienWG, also so richtig. Da Hagen ab Montag nächster Woche in Bulgarien weilt und Clemens plant, ab September in Finnland son bissl quasi zu studieren, feiern wir uns heute noch mal ordentlich selbst und ihr dürft teilhaben 😉

Also wir machen allerhand Quatsch und wollen uns noch mal richtig betrinken und feiern und so!

und los:

jehtkacken-contest03.jpg
Something is in the air. Weiterlesen



02 – 05 – 08 – mysteriöse Dinge in der MedienWG? by soescha
Februar 5, 2008, 4:00 pm
Filed under: Intellektuelles, Kultur Pur, Paddy und Feterei

02 – 05 – 08 – Dieser Tag geht in die Geschichte der WG ein!

Nach dem Eintrag von letzter Woche mit dem mysterösen Video, haben uns viele Leute angesprochen, was denn nun passieren würde.

HEUTE ist es passiert.

Erinnert ihr euch noch an den „Jeht Kacken Contest“ von der Berliner Punkgröhl Band PANDA? Wir haben dort mit diesem Bild den zweiten Platz erreicht. Was wir da gewonnen haben seht ihr im folgenden Video:

Eine Parodie? Nein!

– Verfolgt auch den heutigen Tag in unserem Beitrag „02 – 05 – 08“ mit Liveblog dieses feierlichen letzten Abend der MedienWG!

Thank you all



Braindeath sinnlos – wo nix is, kann nix „deathen“ by cloemi
Februar 2, 2008, 3:38 am
Filed under: Paddy und Feterei, Schule & Studium

Ich weiß noch, als ich zum ersten Mal den Club sah. Dass Kleidung aus bestimmten Kreisen unerwünscht sei, stand da groß an der Eingangstür. Nach dem heutigen Besuch des allwöchentlichen Prüfungsbraindeath, wachsen da aber ganz andere Vermutungen in einem. All zu „gemischt“ war das Publikum, dass sich einem da heut bot.

Weiterlesen



Die Hartz IV Couch by cloemi
Februar 1, 2008, 4:24 am
Filed under: (Halb-)Weisheiten, MedienWG Warentest

Heute wollen wir einen Ort würdigen, der bisher in unserer beschaulichen WG nur wenig Beachtung gefunden hat: Die Couch!

couch.jpg

Weiterlesen