Diemedienwg’s Weblog


Neujahrspost – Clemens by cloemi
Januar 3, 2008, 3:10 am
Filed under: Paddy und Feterei

Da meine lieben Mitbewohner schon einiges vorgelegt haben, muss ich nun wohl nachziehen. Nach einer guten Woche des freiwilligen Fast-Offline-Seins steige ich nun also wieder ein in die 2.0 Welt. Die Zeit im realen Leben habe ich übrigens sehr nett verbracht mit Familie und Freunden. Es wurde viel geschlemmt und ich habe auf einer der vielen Partys sogar ein paar Leutz aus der Grundschulzeit wieder mal gesprochen.
Meinen Übergang ins Jahr 2008 feierte ich in Dresden…ebenfalls ziemlich klassisch.

Mein Erlebnis:

  • vorfeiern zu dreizehnt in einer Einraumwohnung, um 11 an die Elbe gezogen
  • dort dann das Übliche mit Feuerwerk schauen usw. (übrigens finanziere auch ich nicht die Böllerindustrie)
  • danach ab in die Neustadt, aber kein richtiger Club mehr zu finden (…der nicht nervig überfüllt war)
  • Folge: Gruppentrennung, ein Teil zurück zur Einraumwohnung und ich weiter mit nem Kumpel und seinem Bruder zu einer WG-Feier, von des Bruders ein Freund dessen Cousine (kompliziert…)
  • die WG erstmal mal wieder zu finden – noch komplizierter
  • leider ging bei der Feier nich mehr viel (wahrscheinlich hatten wir zu lang zum Suchen gebraucht)
  • egal, Stimmung reichte um bis um Sechs dort zu versacken (immerhin alles umsonst)
  • auf dem Nachhauseweg noch rasch ein Neujahrsdöner gezogen
  • um Sieben zurück am Ausgangsort angekommen
  • zu dritt im, am Vorabend halb zerstörten Doppelbett gepennt

Fazit/Erkenntnisse:

  • Dresden kann echt auch auf Chemnitz-Niveau sinken
  • auch Frauen kotzen in den „Öffentlichen“
  • in der Neustadt war auch schonmal mehr los
  • um die Erde schwebt verdammt viel Weltraummüll
  • N24 hat uns alles über Panzer beigebracht
  • man kriegt Döner auch ohne nach der Soße gefragt worden zu sein
  • öhm, und nächstes Jahr wird verdammt nochmal alles anders…

Ansonsten kann ich mich für 2007 meinen Vorrednern nur anschließen. Es war wohl wirklich eines der ereignis- und arbeitsreichsten Jahre. An Urlaub war gar nicht zu denken. Dafür wird mir sicher mein Praktikumssommer in Berlin unvergessen bleiben. Alles in allem also: viel zu tun + viel unterwegs = viele neue erfahrungen + viele neue Freundschaften!

Es ist auch kaum zu glauben, dass die Tage unserer WG schon bald gezählt sind. Ich hoffe, wir bekommen für Hagen auch einen würdigen Ersatz. Schließlich wollen „Urigami-Söri“ und ich ja nicht allein auf Schlonk-Safari gehen. Wer will, kann sich gerne für Hagens exquisites Zimmer bewerben. Natürlich werden von uns weibliche Bewerber bevorzugt.^^

Bleibt mir am Ende also nur, uns allen ein erfolgreiches Jahr 2008 zu wünschen. Auf dass wir unsere Pläne in die Tat umsetzen und nächstes Silvester wieder zufrieden zurückschauen können.

Clemens


2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

krass der clemens ist nun auch zurück! na dann kann das leben ja weiter gehen;) bis zum sonntag in der wg!!!

Kommentar von theincrediblehagen

na dann prost !!!

Kommentar von BeNa




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: