Diemedienwg’s Weblog


BäCK in GÖrmaNiE! by theincrediblehagen
Juli 14, 2008, 12:50 nachmittags
Filed under: Bloging Bulgaria

Eigentlich wollte ich mich noch aus Bulgarien verabschieden. Aber das tolle Wetter und die Packtätigkeiten haben das ganze vereitelt. Ein Résumé wurde ja schon irgendwie schon gezogen. Ich will dem auch nichts mehr hinzufügen…Eigentlich wollte ich euch Alle nur wissen lassen, dass Deutschland jetzt wieder deutlich unsicherer ist, als es die letzten (exakt!…jaja, der Perfektionist überlässt NIX dem Zufall^^) 5 Monate war! Also,… ich bin wieder da. Weiterlesen



Praktiblog Tag V-VIII – Lazy Days und trotzdem angefangen by theincrediblehagen
Juli 7, 2008, 12:13 nachmittags
Filed under: Bloging Bulgaria, Schule & Studium

Naja Wochenende eben. Da ist also die letzten 3 Tage nichts groß geworden. Also zumindest nicht auf dem Papier, also dem digitalen jetzt. Immerhin habe ich hervorragende Zeugnisse von Zeitung und Radio ausgestellt bekommen und auch mein Sprachzertifikat konnte ich mittlerweile abholen.

Was jetzt noch fehlt ist der “Letter of Confirmation” und mein “Learning Agreement.” Das hat die gute Frau vom Auslands-Erasmus-Amt hier irgendwie versiebt. Ich hoffe nur für uns beide, dass das inzwischen wieder aufgetaucht ist!

Meinen Termin fürs Kolloquium zur Vorstellung meiner Projektarbeit hab ich aber vorsorglich auch schon mal gemacht: 13.10.2008. Also noch viel zu lange hin, um echten Zeitdruck zur Fertigstellung zu bekommen, der von Angstschweiß und ähnlichen Erscheinungen begleitet wird.

Aber ich bin ja recht ehrgezig diesmal und wil das Ding bis Mittwoch in Sack und Tüten haben. Heute kann ich mit Stolz schon mal vermelden, dass Einleitung und Kapitel 1, die Unternehmensvorstellung, fertig sind.

Und jetzt habe ich schon wieder keine Lust mehr und pausiere erst einmal bisschen. Sehr wohl in dem Bewusstsein, dass diese Pause mit hoher Wahrscheinlichkeit bis Morgen Früh andauern wird. Seis drum.

TiH



Praktiblog Tag III / IV – Irgendetwas by theincrediblehagen
Juli 3, 2008, 11:12 vormittags
Filed under: Bloging Bulgaria, Schule & Studium

…ist immer. Immer wichtiger oder nebenbei zu erledigen. Weshalb ich die letzten beiden Tage recht faul war. Faul nicht wirklich, nur etwas untätig was die Projektarbeit angeht.

Ich hoffe, dass mittlerweile die Zeugnisse soweit vorbereitet sind, dass ich sie heute in Zeitung und Radio abholen kann. Noch mal Rechtschreibung überprüfen, audrucken, sollte das fertig sein. Außerdem brauche ich für das erste Kapitel der Projektarbeit Informationen zu den Unternehmen, die ich dann heute mal erfragen werde. Weiterlesen



Praktiblog Tag II – Aller Anfang by theincrediblehagen
Juli 1, 2008, 10:52 vormittags
Filed under: Bloging Bulgaria, Schule & Studium

Nachdem ich gestern Nacht mit einem guten Freund unvorhergesehene drei Stunden geskypet habe, war der heutige Start in den Tag ein wenig verzögert.

Trotzdem konnte ich gestern zumindest die Grube fürs Fundament ausheben. Allerdings erschwerte mir die nicht sooooo übersichtliche HTWM-Seite den Start und den Zugang zu wichtigen Informationen. Ich weiß noch nicht in welcher Form und bis wann ich die Arbeit einreichen muss. Und auch zu generellen Formalien und Ansprüchen findet man unter dem Praktikumsbereich der Medienseite nur spärliche und recht alte Informationen. Weiterlesen



Praktiblog Tag I – Orientierung by theincrediblehagen
Juni 30, 2008, 8:12 vormittags
Filed under: Bloging Bulgaria, Schule & Studium

Wie vorgestern schon erwähnt steht für meine letzten Tage Aufenthalt ja noch die Projektarbeit an. Für gewöhnlich bin ich ja ein absouter Prokrastinationsweltmeister. Bis jetzt bin ich damit auch immer sehr gut gefahren, jede Aufgabe solange aufzuschieben, bis der Zeitmangel den Motivationsmangel überwiegt.

(passend dazu heute auch bei SPON ein Artikel dazu)

Aufgrund zusätzlicher Aufagen, vor allem wichtiger und relevnater Tätigkeiten, und angesicht der Tatsache, dass ich zurück in Deutschland weder Zeit noch Lust haben werde diese Arbeit zeitnah fertig zu stellen, fange ich schon heute damit an.

Warum ich überhaupt darüber schreibe ist ein angenhemer Nebeneffekt des Bloggens. Viele Diplomanden oder angehenden Bacheloristen/innen schreiben neben der eigentlichen Arbeit zusätzlich einen Blog darüber. Neben der Dokumentation der eigenen Arbeit können so auch neue Kontakte geknüpft werden, die sich für diese Arbeit interessieren und einem später vielleicht sogar einen Job einbringen. Für viele ist aber der psychologische Aspekt die Hauptmotivation. Man setzt sich selbst einem gewissen (positiven, da motivierenden) Stress aus, etwas zu tun. Nicht nur von der Arbeit zu reden.

Sicher kann man ohne große Probleme sich selbst und seine Leser einfach belügen. Weiterlesen



14 days remaining by theincrediblehagen
Juni 28, 2008, 2:59 nachmittags
Filed under: Bloging Bulgaria

Gabrovo ShoppingMeileNachdem sich hier in letzter Zeit ja irgendwie alles um den Schlonk und größere “Schweigephasen” trete, möchte ich mich mal wieder aus Bulgarien melden.

Als ich hergefahren bin, vor mittlerweile reichlich 4 Monaten hatte ich die Rückfahrt bereits “offen” mitgebucht. Donnerstag war es dann endlich soweit und ich habe das Datum meiner Rückfahrt gefixt. Am Freitagbend den 11. Juli verlasse ich Gabrovo und fahre nach Sofia und von dort dann am Samstag Morgen weiter nach good old germany.

Bis dahin muss ich noch diverse Zettel als Erasmus- und Praktikumsnachweise einsammeln und meine Praktikumsbelegarbeit schreiben. Gedanklich befinde ich mich allerdings schon in der Aufbruchsphase. Da ich vor allem die letzten Tage und Wochen viel zum nachdenken, reflektieren und resumieren genutzt habe, soll hier und heute schon eine Art Zusammenfassung erfolgen. Zumindest war das so die Grundidee diesen Post zu schreiben. Weiterlesen



Metamorphose by theincrediblehagen
Mai 15, 2008, 9:22 vormittags
Filed under: Bloging Bulgaria, Intellektuelles, Probleme des Alltags

Ja, es ist ruhig hier geworden. Auch ich habe in letzter Zeit nicht wirklich die Motivation etwas niederzuschreiben. Zurzeit befinde ich mich nämlich in einer sehr wichtigen Phase meines Lebens. Geradezu revolutionär sind die Umstellungen. Eine Metamorphose der ultimativen Art.

Zum größten Teil besteht diese aus vermehrten analogen oder offlinen Aktivitäten. Die Sonne scheint endlich auch wieder in Bulgarien mit voller Kraft, in Gabrovo ist grad Karneval (ja, Karneval!…oder viel mehr “Bierfest” oder Festwoche der Stadt, die am Samstag ihren Höhepunkt in einem Karnevalsumzug findet…Tradition oder so) und für mich heisst das: Sitzen und reden und Geselligkeit mit den Bulgaren.

In diesem Zusammenhang schaffe ich es endlich mal meinen Lebens- und Biorhythmus umzustellen. Weiterlesen




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.